Allgemeines,Die Bedieneroberfläche,Das Menü,Info über...,Referenz Handbuch,Benutzer Handbuch,Hilfe-Menü,Logdatei Optionen,Anfrage senden,Updates,Support-Menü,Ausloggen,Einloggen,Benutzer-Menü,GUI-Einstellungen,Kalibrierung – PWM,Sprache,Software-Lizenz,Benutzer,Hotkeys,Hardware,Werkzeuge,Offsets,Maschine,Konfigurations-Menü,Verlassen,Einstellungen exportieren,Einstellungen importieren,Zeichnung importieren,Zuletzt benutzte Dateien,NC-Datei öffnen,Datei-Menü,Macros,Der Spezial-Bildschirm,Der Diagnose-Bildschirm,Der Einrichten-Bildschirm,Der Programm-Bildschirm,Eine kurze Einführung,Programm ausführen,Nullpunkt einrichten,Datei laden und 3D Darstellung,Starten der Software,Installation,Installation weiterer Hardware,Firmware Update,Zusatzoptionen installieren,Backup erstellen,Funktionskontrolle,Parametereinstellung,Benutzer-Login,Erstinbetriebnahme,Installation der Software,Installation des CncPods,Systemvoraussetzungen

Funktionskontrolle


Video zur Funktionskontrolle


Das Hauptfenster in Kinetic-NC


Wechseln Sie im Hauptfenster auf die Seite „Diagnose“. Als erstes sollten Sie die Funktion des Nothalt-Schalters testen. Wenn der Schalter gedrückt ist, muss links im Feld „Status“ das Symbol mit dem rot/gelben Taster mit der Aufschrift „Emergency Stop“ erscheinen. Nach entriegeln des Schalters muss es wieder verschwinden.
Falls dies nicht funktioniert, prüfen Sie bitte, ob sie versehentlich im Demo-Modus sind (Menü -> Konfiguration -> Hardware) ………


Ein- und Ausgänge prüfen

…….und ob die Ein/Ausgänge korrekt zugeordnet sind (Menü -> Konfiguration -> Maschine -> Ein/Ausgänge).

Die Standardbelegung der Ein-Ausgänge lässt sich mit Datei -> Einstellungen importieren

wiederherstellen, indem Sie die Standardparameter auswählen, und alle Häkchen außer „Ein/Ausgänge“ deaktivieren.

Referenzschalter


Als nächstes prüfen Sie bitte die Funktion der Referenzschalter. Wenn die Schalter nicht betätigt sind, d.h. die Achsen sich innerhalb des normalen Verfahrbereich befinden, müssen die Anzeige-LEDs „Ref.“ auf der Diagnose.-Seite aus sein. Sie müssen angehen, wenn Sie die Schalter von Hand betätigen. Bei induktiven Schaltern müssen Sie dazu ein Stück Metall vor den Schalter halten, bei Reed-Schaltern einen Magneten.
Jetzt muss überprüft werden, ob die Drehrichtungen der Antriebsmotoren stimmt.

Wechseln Sie dazu auf die Seite „Einrichten“. Beim betätigen der Pfeil-Buttons muss die zugehörige Achse in die richtige Richtung fahren. Je nach Aufstellung der Maschine und der Blickrichtung des Bedieners kann die tatsächliche Richtung (vorne/hinten, rechts/links) von den Pfeilrichtungen abweichen. Die Zählweise der Koordinatenanzeige muss jedoch aufwärts sein, wenn sich das Werkzeug vom Referenzschalter weg bewegt und umgekehrt. Bei der Z-Achse fährt das Werkzeug nach oben, d.h. vom Werkstück weg, wenn die Koordinatenanzeige aufwärts zählt.

Falls ein Antrieb sich falsch herum bewegt, kann dies mit „Richtung invertiert“ bei den Achsenparametern korrigiert werden.

Ausgänge testen


Wenn Die Referenzschalter funktionieren und die Richtungen aller Antriebe stimmen, können Sie eine Referenzfahrt starten mit dem Button „alle Ref“ auf der Diagnose-Seite. Falls Sie die Referenzfahrt abbrechen müssen, weil doch noch etwas nicht stimmt, können Sie dies entweder durch erneutes Drücken des Button oder mit der ESC-Taste durchführen.


Spindel und Kühlmittelausgang testen

Als letztes können Sie noch die Funktion der Spindel- und Kühlmittelausgänge (oder Staubabsaugung) testen. Klicken Sie dazu auf die entsprechenden Kästchen im Feld „Ausgänge“ auf der Diagnose-Seite, z.B. „Spindel vorwärts“ oder „Kühlmittel“.